Home Foren Unerfüllter Kinderwunsch ohne erkennbare Ursache Auf der Suche nach Ursache Antwort auf: Auf der Suche nach Ursache

#713
kalinsche
Teilnehmer

Hallo ihr beiden, dann kann ich mich jetzt auch outen, ich bin hier immer etwas vorsichtig, aber wir haben tatsählich auch schon ein Kind. Nach ca. 20 Transferen (ich habe irgendwann aufgehört zu zählen), 3 Fehlgeburten und 1 Eilleiterschwangerschaft. Wir haben tatsächlich alles durch, was ihr aufgezählt habt, außer eine PID, da dies in Deutschland (ich wohne in D) nicht erlaubt ist, aktuell überlegen wir nach Bregenz zu gehen, eben wegen der PID, aber irgendein Gefühl sagt mir, dass es daran nicht liegt. Bei mir wurden vor dem ersten Kind Bakterien in der Gebärmutterschleimhaut gefunden, diesen wurden dann behandelt und 3 Versuche wurde und blieb ich schwanger. Wir dachten es lag daran. Allerdings wurden die Bakterien nach der Geburt erneut behandelt und ich habe schon wieder 6 Fehlversuche und 2 Eilleiterschwangerschaften hinter mir, wodurch ich jetzt auch beider Eilleiter verloren haben. Aktuell warte ich noch auf Ergebnisse bzgl. Immunologie, dazu gibt es ein Forschungsprojekt in den USA, daran nehme ich teil. Mein Gefühl sagt mir, es liegt an der Einnistung und genau die Einnistung ist ja bei dem ganzen KIWU für die Medizin ein großes Fragezeichen. Ich denke auch eine Spende würde uns nicht groß helfen, was man mein Mann aber sowieso sehr kritisch sieht. Das einzige was aufällig ist, mein Gebärmutterschleimhaut baut sich immer nicht so arg gut auf, und bei dem Versuch der geklappt hat waren es statt die 6,5mm 8mm, aber ich habe damals nicht genommen was den Aufbau unterstützen könnte. Jetzt habe ich schon alle möglichen NEM's und Tees probiert aber es tut sich nichts, ich komme immer nur auf die 6,5-7mm. Östrogen in der ersten Zyklushälfte bewirkt bei mir das Gegenteil. So viel mal zu mir.

Werde Teil unserer Community

Abonniere unseren Newsletter
crossmenu